Reebouschoul

Ort Bettembourg, LU
Auftraggeber Commune de Bettembourg
Architekten Beiler & Francois Architects
Leistungsumfang Objektplanung LP 2-8
Fläche 8.200 m²
Planungszeitraum 2008 - 2012
Realisierungszeitraum 2012 - 2014
Fotografie: Willi Landers

Die Reebouschoul befindet sich im östlichen Bettembourg und wird durch die Rue Marie Thérèse erschlossen. Das Projekt rund um den Schulkomplex teilt sich in zwei Bereiche: die Erneuerung der Rue Marie Thérèse und die Erneuerung der südlichen Schulhöfe der Reeebouschoul. Die Außenanlagen der Reebouschoul ist in vier einzelne Schulhöfe gegliedert, diese  werden im neuen Konzept thematisch unterteilt. Das übergeordnete Thema für die Außenanlage „Vier Jahreszeiten“ wird den vier Schulhöfen in Form einer Jahreszeit „Frühling, Sommer, Herbst und Winter“ zugeordnet. Jeder dieser Schulhöfe hat ein anderes Hauptgestaltungselement mit einer speziellen Nutzung und ist überwiegend für eine bestimmte Altersgruppe an Schülern gestaltet und weißt eine der Jahreszeit entsprechende Vegetation auf. Der ‚Frühling‘ mit seiner Kletterlandschaft und den Kirschbäumen ist hauptsächlich für die Nutzungsansprüche der Altersgruppe  8 - 10 Jahre gestaltet. ‚Sommer‘ und ‚Herbst‘ mit dem Bolzplatz‘, Streetballfeld und Hängematten für die Altersgruppe der 10 - 12 jährigen. Hier prägen im ‚Sommer‘ Birken und im ‚Herbst‘ Apfelbäume die Vegetation. Der ‚Winter‘ mit seiner in eisschollenform angelegten Sandfläche und den immergrünen Kiefern ist den für die Nutzungsansprüche der Schulkinder im Alter von 4 - 8 gestaltet. Zusätzlich spiegeln sich die Jahreszeiten auch in Teilbereichen des Asphalts wieder. Dieser wurde mit Asphaltgrafiken versehen, die ein typisches Merkmal der Jahreszeit aufzeigen: ‚Frühling‘ Frühlingsblüte, ‚Sommer‘ Sommerlaub, ‚Herbst‘ Äpfel und ‚Winter‘ Schneeflocken. Die Schulhöfe sind mit ausreichenden Sitzelemente versehen, die als Treffpunkt und Kommunikationsort dienen können.